Archiv für September 2012

Mit dem Bus nach Fledermausland

Rassimsu tötet Die Kampagne Rassismus Tötet beschränkt sich nicht auf die Thematisierung der Ereignisse vor 20 Jahren in Rostock-Lichtenhagen, sondern rückt schon seit über einem Jahr die Pogrome, Morde und Übergriffe in allen möglichen Städten der Bundesrepublik in der Nachwendezeit in den Fokus der Aufmerksamkeit.
Denn Lichtenhagen war kein Einzelfall, sondern nur der Höhepunkt einer Welle rassistischer Gewalt. Eine unüberschaubare Zahl von Übergriffen auf tatsächliche oder vermeintliche Ausländer*innen, zahlreiche Brandanschläge auf Flüchtlingsheime und pogromartige Ausschreitungen in Mölln, Solingen und anderen Städten waren die Folge eines zutiefst rassistischen öffentlichen Asyldiskurs in dessen Verlauf das Grundrecht auf politisches Asyl abgschafft wird.
(mehr…)

Stencilvorlage: Viva la Vulva!

Phallus-Vergleiche, Phallus-Symbole, Penis-Witze und Schwanzvergleiche prägen den Alltag der patriarchalen Gesellschaft. Doch wann nimmt mal jemand das Wort „Vulva“ in den Mund und an welcher Hauswand ist mal zur Abwechslung kein Pimmel, sondern eine Vagina gekritzelt?

Weil weibliche Sexualität viel zu oft keine Erwähnung findet und weibliche Genitalien auf Brüste reduziert werden… VIVA LA VULVA!

Als Mittel zur Gegenintervention hier eine Vorlage für eine Sprüh-Schablone: Einfach auf Papier ausdrucken oder abmalen, auf Karton, Pappe oder ähnliches kleben, mit einem scharfen Messer ausschneiden und sprühen!
Tipps zum Herstellen von Stencils und zum Sprühen gibts auch hier.