Das Problem heißt (immer noch) Rassismus

bgr

Es ist nun ein Jahr her, dass die Terrorzelle NSU aufgeflogen ist. Doch weder Neonazis, noch Rassismus konnten aus der Gesellschaft zurückgedrängt werden. Gerade in diesem Moment sitzen Asylbewerber*innen vor dem Brandenburger Tor und hungern bei Kälte gegen die rassistische Residenzpflicht, die immer noch in deutschen Gesetzen verankert ist. Nicht nur dass es notwendig ist zum Hungerstreik zu greifen, um auf den Rassismus der Institutionen aufmerksam zu machen, sondern auch das massive Einschreiten der Staatsgewalt in Form von Polizist*innen zeugt von einem staatlich verankerten Rassismus. Einige Menschen wollen diesen allerdings immer noch nicht wahr haben.

Am 4.11. ruft deshalb das Bündnis gegen Rassismus zu einer Demonstration auf.

Das Bündnis gegen Rassismus in Berlin ruft für den 4. November zum Gedenken an die Ermordeten des NSU auf. Die Demonstration findet im Rahmen des bundesweiten Aktionstages “Das Problem heisst Rassismus” statt. Die Auftaktkundgebung findet um 14 Uhr am Oranienplatz auf dem Refugees Protestcamp statt.

Wir Fordern:

Kontinuierliche und kritische Auseinandersetzung mit Rassismus in all seinen Facetten in Politik, Alltag und Institutionen!

Alltagsrassismus und institutionellen Rassismus nicht an den “rechten Rand” zu verschieben, sondern endlich konsequent da zu bekämpfen, wo er vorkommt – in der Mitte der Gesellschaft!

Abschaffung des Verfassungsschutzes!

Abschaffung aller ausgrenzenden Gesetze! Ein menschenwürdiges Bleiberecht! Partizipationsrechte, gleichberechtigt und selbstbestimmt für alle in Deutschland Lebenden!

Schluss mit der diffamierenden und kriminalisierenden „Integrationsdebatte“!

Schluss mit der rassistischen „Vermisst“-Kampagne von staatlichen Institutionen

Eine rassismusfreie, gerechte, emanzipierte und solidarische Gesellschaft!

Mobivideo:


0 Antworten auf „Das Problem heißt (immer noch) Rassismus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = sieben