Varoufakis <3

Unbekannte haben in der letzten Nacht eine Liebeserklärung an Yanis Varoufakis prominenent platziert am Alexanderplatz hinterlassen.

Bei der aktuellen Raserei gegen Griechenland und dem Versuch der deutschen Regierung unmissverständlich klar zu machen, wer in der EU der Boss ist, gibt es nichts, was die Volksseele mehr zum Kochen bringt, als ein unverblümtes Bekenntnis zum griechischen Finanzminister.
Der deutsche Diskurs wird bestimmt von einem unbändigen Stolz auf die eigene Sparermentalität – meint Sozialabbaufreudigkeit – und die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft – die in den letzten Jahren die Nachbarökonomien in Grund und Boden konkurriert hat. Varoufakis erscheint als der personifizierte Widerspruch gegen dieses neue deutsche Selbstbewusstsein, indem er nicht nur den deutschen Wirtschaftsstolz konfrontiert, sondern die Deutschen auch noch mit Entschädigungsforderungen an den Teil ihrer Vergangenheit erinnert, der lieber verdrängt bleibt und sein Kollege Paraskevopoulos droht gleich noch mit der Enteignung deutschen Eigentums in Griechenland.

Deutschland an den Karren pissen heißt heute Varoufakis feiern!


0 Antworten auf „Varoufakis <3“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = zwölf