Archiv für November 2018

Antisemitismuskritik vs. Rassismuskritik? Vortrag und Diskussion mit Floris Biskamp [Update + Mitschnitt]

Nicht nur in der Linken besteht ein weitgehender Konsens darüber, dass sowohl Rassismus als auch Antisemitismus abzulehnen sind. Geht es um konkrete Gegenstände prallen Antisemitismuskritik und Rassismuskritik jedoch immer wieder aufeinander und geraten in politischen Konflikt. Dies gilt insbesondere, wenn es um Antisemitismus in islamischen Kontexten oder um den Nahostkonflikt geht. In ersterem Fall warnen viele Antisemitismuskritiker_innen vor einem „neuen Antisemitismus“ islamischer Prägung, während viele Rassismuskritiker_innen in solchen Warnungen selbst eine rassistische Zuschreibung sehen. Im Nahostkonflikt sehen viele Antisemitismuskritiker_innen den Überlebenskampf des Staates der Shoah-Überlebenden gegen antisemitische Feinde, während viele Rassismuskritiker_innen Kontinuitätslinien zu rassistischer Kolonialherrschaft ziehen. Im Vortrag wird es darum gehen, diese Konflikte zu rekonstruieren, sie in Beziehung zur theoretischen Rahmung zu bringen, die in Antisemitismuskritik und Rassismuskritik jeweils vorherrscht, und abschließend einen Vorschlag der Vermittlung zwischen beiden Positionen zu machen. (mehr…)